Jazz-Léger mit den Stadtwerken Altena

(vom 30.03.2019)

Der Kulturring präsentiert in der Reihe „Jazz-Léger“ am Sonntag, 07. April 2019 um 11:00 Uhr das „Trio Milano“ auf der Burg Holtzbrinck.

Wer schnell ist, kann ab Montag, 01. April, bei den Stadtwerken Altena Tickets für den musikalischen Sonntag ergattern: Fünf mal zwei Eintrittskarten vergibt der heimische Energie- und Wasserversorger an die ersten Jazzfreunde, die sich die Karten im Kundencenter der Stadtwerke am Markaner abholen.

Zum Programm:

Michael Ilano

Michael Ilano erhielt seit frühester Jugend Gesangs-, Gitarren- & Saxofonunterricht. Der gebürtige Filipino spielte in Big Bands und gründete mit 14 Jahren seine erste eigene Band, für die er eigene Songs komponierte.

Der studierte Musiker (Konservatorium von Maastricht) konnte in zahlreichen Workshops & Masterclasses mit diversen Jazz- & Opernlegenden wie z.B. Sheila Jordan, Jay Clayton & Yana Kris zusammenarbeiten. Weiterhin wirkte er in verschiedenen TV- & Radioproduktionen (ARD, ZDF, RTL, WDR) mit und ist ein gefragter Studiomusiker.

Musikalisch fühlt sich Michael Ilano gleich in mehreren Stilen heimisch. Sein Können reicht von Jazz, Pop bis hin zu Rock & Soul. Er verfügt auch über eine langjährige Musicalerfahrung als Solokünstler („The Voice Factory“). Zudem arbeitet er mit Stars aus der Branche, wie z.B. DSDS-Gewinner Thomas Godoj, Nica & Joe (X-Factor), Faiz Mangat (Brosis), Roland Peil (Fanta 4), Alfonso Garridos (Heavytones).

Zurzeit tourt er mit seinen Bands „Milano“ & „J.A.M.“ durch Europa & wird international (China, Frankreich, Holland, Belgien, Österreich) als Sänger für diverse Bandformationen engagiert.

 

Felix Heydemann

Der in Köln lebende Gitarrist Felix Heydemann studierte Jazzgitarre am Conservatorium Amsterdam und an der Hochschule für Musik Köln „mit Auszeichnung“.
Er macht CD Aufnahmen und gibt Konzerte mit unterschiedlichsten Projekten und Jazzformationen wie der „Felix Heydemann Groove Connection“, dem Jazz Lounge Trio „feliz“, der deutsch-peruanischen Sängerin Claudia Carbo und vielen anderen.
Seit 1999 spielte er im Bundesjazzorchester (BuJazzO) unter der Leitung von Peter Herbolzheimer und erhielt im April 2000 ein Stipendium für das “Berklee-College of Music“ in Boston, USA.
2003 begab er sich auf einen Studienaufenthalt nach New York, wo er am „Purchase College, State University of New York“ ein Stipendium der dortigen Jazzabteilung bekam und Unterricht von u.a. John Abercrombie erhielt.
Er ist musikalischer Leiter der seit 2003 stattfindenden Jazzreihe „Round About Midnight“ im Stadtgarten Köln und leitete seit 2011 für 2 Jahre die Reihe „Felix Heydemann Jazz Lounge“ im Cafe Madrid, Aachen.
Felix Heydemann ist bereits seit 8 Jahren regelmäßiger Dozent bei den Arbeitsphasen des Landesjugendjazzorchesters Saarland unter der Gesamtleitung von Prof. Georg Ruby sowie Dozent bei diversen internationalen Jazzworkshops.
2009 erschien die CD „Exclusive Freak Show“ seiner Band „Felix Heydemann Groove Connection“ in der Reihe „Jazz Thing Next Generation“.Im Wintersemester 2009 /2010 unterrichtete Heydemann ein Vertretungssemester an der Hochschule für Musik Saarbrücken im Hauptfach Jazzgitarre und ist seit Anfang 2010 Dozent an der „Offenen Jazz Haus Schule“, Köln.
Seit 2011 ist Felix Heydemann Künstlerischer Leiter und Dozent bei den jährlich stattfindenden mehrtägigen „Steinfurter Jazzworkshops“ und unterrichtet seit 2012 im Landes Programm NRW „Kultur und Schule“ verschiedene Jazz- und Soul-Projekte.

 

Alexej Malakhau

Alexej Malakhau wurde in Minsk, Weißrussland in eine Künstlerfamilie geboren und lebt und arbeitet heute in Köln. Schon in seiner frühen Kindheit wurde er durch seine Mutter, einer klassischen Pianistin, an die Welt der Musik herangeführt und lernte seit seinem fünften Lebensjahr Klavier zu spielen. Mit 12 Jahren begeisterte er sich für das Saxophon und er erhielt auf diesem von 1997 bis 2002 eine künstlerische Instrumentalausbildung in Minsk. Von 2003 bis 2010 studierte er an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln bei Prof. Wolfgang Engstfeld.

Er spielte in verschiedenen Orchestern in Weißrussland und Deutschland, unter anderen im Minsker Jugend Jazz Orchester, im Konzertorchester der Republik Belarus und im BuJazzO (Bundesjugendjazzorchester Deutschland) unter der Leitung von Peter Herbolzheimer. Außerdem wirkte Alexej Malakhau bei zahlreichen Jazzfestivals mit: dem Minsk Jazz, der Cologne Jazz Night, den Leverkusener Jazztagen, der Düsseldorfer Jazz Rally, jazzOUT! Heerlen, den Jazztagen Ingolstadt, Moerser Jazztage, Jazz Festival Gronau and Generations Frauenfeld und vielen mehr.

Wann? Sonntag, 07. April 2019, 11:00 Uhr

Wo? Burg Holtzbrinck

Eintritt? 15,-/Ermäßigt 12,-

Veranstalter:
Kulturring Altena e.V.
Lüdenscheider Straße 22
58762 Altena
Telefon 02352 209346

http://www.kulturring-altena.de/

zurück

Ansprechpartner

Fidan Kadayifci

Fidan Kadayifci
Fon: 0 23 52 / 91 84 - 20