Jazz Léger: musikalisch wird dekonstruiert und harmonisiert

(vom 22.10.2018)

Zum „Jazz Léger“ des Kulturrings steht am Sonntag, 28. Oktober, das Hartmut Kracht Trio mit Tom Lorenz auf der Bühne in der Burg Holtzbrinck in Altena.

Das Repertoire umfasst eigene Jazzbearbeitungen von Stücken deutscher Komponisten wie Friedrich Hollaender, Theo Mackeben und anderen. Trio dekonstruiert und reharmonisiert Bekanntes und verleiht ihm so eine ganz eigene Handschrift. Gitarrist Kracht schafft das überzeugend mit seinen Partnern Stefan Werni (Bass) und Patrick Hengst (Schlagzeug)."

Tom Lorenz (Vibraphon) erweitert die harmonischen Klangmöglichkeiten und bereichert die Arrangements und Improvisationen, die sich mal schwebend, mal explosiv mit dem poetisch-melancholischen sowie humorvollen Charakter der Originale verbinden.

Hartmut Kracht und seine Musiker sind stets auf der Suche nach Neuem. Manchmal ist dabei das Neue im Alten zu finden.

Tickets für den „Jazz léger“ gibt es für 15,- €/Kulturring-Mitglieder 12,- € beim Kulturring Altena, Tel. 02352 209-346 und über die Homepage www.kulturring-altena.de.

Wer schnell ist, kann ab Montag, 22. Oktober, bei den Stadtwerken Altena Tickets für den musikalischen Sonntag ergattern: Fünf mal zwei Eintrittskarten vergibt der lokale Energie- und Wasserversorger an die ersten Jazzfreunde, die sich die Karten im Kundencenter der Stadtwerke am Markaner abholen.

zurück

Ansprechpartner

Elke Maas

Elke Maas
Fon: 0 23 52 / 91 84 - 20